Hamburg, Schleswig-Holstein und Ruhrpott

  • Off Topic - Reliefmodell von Großvaters längst verschwundenem Arbeitsplatz


    Mit dem klassischen Bahngeschehen hat meine aktuelle Bastelei an sich nicht viel zu tun.

    Ich zeige sie trotzdem, da sie in gewisser Weise mit Modellbau zu tun hat.


    Mein Großvater mütterlicherseits arbeitete in meiner Heimatstadt im Kohlekraftwerk.

    Er ging zwar schon vor meiner Geburt in den Ruhestand, allerdings waren Opa und ich mehrfach beim Tag der offenen Tür bei seinem ehemaligen Arbeitgeber. Viele seiner ehemaligen Kollegen waren noch dort tätig und so durften Opa und ich auch gelegentlich in Bereiche, die eigentlich nicht für Besucher vorgesehen waren...

    Als Kind fand ich das natürlich toll.

    Im Jahr 2001 wurde das geliebte Kraftwerk stillgelegt und in den Folgejahren dem Erdboden gleichgemacht. In dieser Zeit starb auch mein Großvater.


    Am letzten Wochenende gab es über die Volkshochschule mehrere Veranstaltungen zum Thema 100 Jahre Bayernwerk AG, die ein ehemaliger Kollege und Freund meines Großvaters leitete.

    Obwohl vom Werk nur mehr wenige Teile stehen, die heute anders genutzt werden, war diese Vortragsreihe eine sehr schöne Reise in die Vergangenheit, zumal ich auch den Bekannten lange Jahre nicht mehr gesehen hatte.


    Ich hatte schon lange mit dem Gedanken gespielt, das Kraftwerk irgendwie als Modell zu verewigen, allerdings benötigt so ein Projekt eine riesige Fläche. So kam die Idee, die Silhouette des Werks als eine Art Relief an die Wand zu hängen. Nun wurde in den letzten drei Tagen gebastelt und das Kraftwerk in klein und unmaßstäblich auf ein DIN A 4 großes Sperrholzbrett geklebt. Ein paar Details folgen noch, anbei ein Bild vom "Rohbau".


    So ähnlich sah man das Kraftwerk in rund 5km Entfernung aus unserer Wohnung:

    (V.l.n.r.) Kühlturm (110m), die beiden 235m hohen Schornsteine, dazwischen Kesselhaus Block Dora und rechts die Rauchgasentschwefelungsanlage.)


    Auch nach fast zwanzig Jahren vermisse ich die nachts rot leuchtenden Schornsteine noch heute, wenn ich nach Süden aus dem Fenster schaue.


    Noch eine schöne restliche Woche,


    Gruß Wolfgang

    Anmerkung:

    Wenn nicht anders gekennzeichnet, wurden alle Fotos vom Verfasser selbst erstellt.

  • Nun fertig und unter Dampf - Das Relief-Kohlekraftwerk


    Heute wurde der Feinschliff durchgeführt, so wurde ein Haus der Werksiedlung und ein Kohlenzug ergänzt. Außerdem dampfen Kühlturm und die beiden Schornsteine.

    Dafür musste ein Wattepad meiner Frau daran glauben...


    Nun hängt das Kraftwerk an der Wand in einem der Eisenbahnzimmer.


    Gruß

    Wolfgang

    Anmerkung:

    Wenn nicht anders gekennzeichnet, wurden alle Fotos vom Verfasser selbst erstellt.

  • Spielzeug-Doppelstockwagen...


    An sich gefallen mir die ÖBB Doppelstockwagen sehr gut, besonders in der Citty Shuttle Ausführung, allerdings wäre ein Einsatz bei mir so selten, dass sich die Anschaffung kaum lohnt.


    Nun bin ich recht günstig zu zwei Roco Playtime Doppelstockwagen gekommen.

    Ein Wagen entspricht dem Wiesel, der andere ist verkehrsrot mit weißen Türen, allerdings ohne jeglichen Hinweis auf die Deutsche Bahn.

    Irgendwann werde ich sie noch überarbeiten, besonders an den Wagenübergängen.

    Puffer und Gummiwulst bemalen, hochgeklappte Übergangsplatten montieren, usw.

    Das muss aber erst genauer überlegt werden.

    Die bedruckten Fenster wirken - mit etwas Abstand betrachtet - gar nicht mal so künstlich.

    Die Wagen haben ein Chassis aus Stahlblech, sind schön schwer und laufen - für Kinderspielzeug - an sich sehr gut.


    Hier zwei Eindrücke, im aktuellen Zustand.


    Der verkehrsrote Wagen im RE Hamburg - Norderfleet.

    Aus dieser Entfernung fällt es nicht so stark auf, dass die Fenster nur aufgedruckt sind.


    Aus diesem Blickwinkel sieht man die bedruckten Fenster beim ÖBB Wagen schon, aber die Kamera ist auch direkt darauf gerichtet.


    Werde nach dem Urlaub mal ein wenig experimentieren. Bin selbst gespannt, wie weit man hier Superungen vornehmen kann.


    LG Wolfgang

    Anmerkung:

    Wenn nicht anders gekennzeichnet, wurden alle Fotos vom Verfasser selbst erstellt.

  • Finde solche Modelle auch, gerade für den Fahr/Spielbetrieb voll okay.


    Hatte erst unlängst einen Spielabend mit ein paar Kindern - mit der Märklin myWorld.

    Genial - einfach spielen.

    Hat super Spaß gemacht.

    Und ehrlich - wir waren alle miteinander so vertieft - jeder einen Controller in der Hand - Details und Vorbildtreue war echt unwichtig ;-)


    LG

    Bernhard

    Dreileiterteppichbahner

    Digitalfan

    Mein Umbauthread inkl. 3D Druck

    Alle Fotos in meinen Beiträgen von mir, so nicht anders erwähnt

  • drum gehts ja auch Hauptsächlich..............Spielspass!!!

    und egal ob My World oder Hobbyline bishin zum Volldigitalisierten-Automatisierten.....

    es ist einfach Spielspass :):):):):) der uns Mobaisten antreibt:bier:

    wenn nicht anders erwähnt, sind alle Bilder von mir;)

    2 Mal editiert, zuletzt von 1042er ()

  • Das ist genau das, was ich an DIESEM Forum hier so unglaublich toll finde - das gemeinsame Hobby zählt.


    Ganz egal ob man lieber spielt, bastelt, auf der Suche nach dem perfekten Modell ist, sich die Juwelen in die Vitrinen stellt oder in UV geschützten Schachteln sammelt - alle dürfen

    Dreileiterteppichbahner

    Digitalfan

    Mein Umbauthread inkl. 3D Druck

    Alle Fotos in meinen Beiträgen von mir, so nicht anders erwähnt

  • Das sehe ich genauso:

    Ein Forum - ein Hobby. Und jeder von uns hat so seine speziellen Bereiche.

    Das ist doch klasse!

    Anmerkung:

    Wenn nicht anders gekennzeichnet, wurden alle Fotos vom Verfasser selbst erstellt.

  • Rollmaterial für schweizer Eurocitys


    Noch vor meinem Urlaub habe ich drei gebrauchte Jouef SBB UIC-X Wagen in den deutschen Kleinanzeigen gekauft. Es sind typische Jouef-Modelle der 80er, 1:87er Längenmaßstab, aber einfach gehalten und robust gebaut.


    Geplant sind zwei Umläufe als Verstärkerzüge:

    Variante I: Zürich Hb - Basel SBB (Lokwechsel SBB>DB) - Gleixen,

    Speisewagen Kleinbahn Leichtstahlwagen

    Variante II: Wien West - Buchs SG (Lokwechsel ÖBB>SBB) - Zürich Hb

    Speisewagen Liliput Schürzenwagen


    Hier stehen die drei SBB UIC Wagen (Am, ABm, Bm) in Gleixen Hbf.

    Die Übergangstüren sind Teile der Verglasung und aus bestimmten Blickwinkeln wirkt es, als brenne in den Wagen eine Beleuchtung.


    LG Wolfgang

    Anmerkung:

    Wenn nicht anders gekennzeichnet, wurden alle Fotos vom Verfasser selbst erstellt.

  • SBB Eurocity im Einsatz


    Heute war die vorgestellte Jouef-Garnitur als EC Gleixen Hbf - Zürich HB unterwegs.

    Anstelle das SBB Speisewagens war ein DB Einheitswagen der Deutschen Weinstraße eingestellt.

    Bis Basel SBB bespannte E10 1310 (Lima) den Eurocity.



    Gruß Wolfgang

    Anmerkung:

    Wenn nicht anders gekennzeichnet, wurden alle Fotos vom Verfasser selbst erstellt.

  • Hallo Wolfgang,


    das find ich spannend, kannst mir bitte mehr Details über diese Garnitur verraten?

    Grund: Eine BR 111 in ozeanblau/elfenbein und einen Weinstraßenwagen hab ich schon... ;-)


    LG

    Bernhard

    Dreileiterteppichbahner

    Digitalfan

    Mein Umbauthread inkl. 3D Druck

    Alle Fotos in meinen Beiträgen von mir, so nicht anders erwähnt

  • Hallo Bernhard,


    eigentlich ist diese Zusammenstellung rein meiner Phantasie entsprungen.

    Ich wollte eine Zusammenstellung mit schweizer Fernverkehrswagen herstellen.

    Die drei SBB UIC-Wagen sind von Jouef und der Weinstraße Wagen von Sachsenmodelle.

    Es gab auch von Roco DB-Umbauwagen als Dt. Weinstraße.

    Im realen Leben wäre die Konstellation wohl für Eurocitys wenig vorteilhaft, da der Einheitswagen nur 120 km/h zulässige Höchstgeschwindigkeit hat.

    Ob es diese Zusammenstellung in ähnlicher Form im Original je gegeben hat, kann ich nicht sagen. Rein epochentechnisch theoretisch möglich, wobei die E10 schon eine EDV-Nummer haben müsste.


    LG Wolfgang

    Anmerkung:

    Wenn nicht anders gekennzeichnet, wurden alle Fotos vom Verfasser selbst erstellt.

  • Phantasie ist gut - ich werd dann demnächst mal was Ähnliches präsentieren. Auch der Phantasie entsprungen und trotzdem irgendwie einfach schön.


    Danke an Colognerail für die verlinkten Bilder, sehr interessant.


    LG

    Bernhard

    Dreileiterteppichbahner

    Digitalfan

    Mein Umbauthread inkl. 3D Druck

    Alle Fotos in meinen Beiträgen von mir, so nicht anders erwähnt

  • Gemeinschaftsprojekt Marsch-Nebenbahn


    Ein alter Freund aus Grundschultagen interessiert sich sehr für Modellbau, ist aber selbst nicht aktiv tätig. Wir haben beschlossen, demnächst zusammen ein Diorama zu bauen.

    Es werden zwei kleine Dioramen einer Nebenbahnstrecke von Norderfleet abgehend.


    Für ihn werden wir den ländlichen Haltepunkt Hasselwort gemeinsam bauen.

    Ich plane momentan schon ein wenig am Endbahnhof Stückenkamp.

    Die Orte sind rein der Phantasie entsprungen, klingen aber nach SH-Westküste.


    Wie zieht man mit einem Neueinsteiger ein Diorama auf? Es soll für den Anfang nicht zu anspruchsvoll werden, aber trotzdem etwas hermachen.

    In Hamburg habe ich zwei kleine Holztabletts gekauft, die werden wir mit einem Bahndamm belegen und etwas Marschlandschaft hinzufügen.

    Heute habe ich mal Stellprobe mit Tablett und Bahnoberbau gemacht.

    Ich denke, es dürfte gehen. Vermutlich werden wir aber erst im neuen Jahr mit dem Bau beginnen.


    Hier nur mal ein Bild zur Idee:


    Das Gleis wird im hinteren Bereich verlegt, vorne, etwas tiefer, verläuft das Marschland.

    Der Haltepunkt wird wahrscheinlich als Relief angedeutet.



    Noch ein schönes Wochenende,


    LG Wolfgang

    Anmerkung:

    Wenn nicht anders gekennzeichnet, wurden alle Fotos vom Verfasser selbst erstellt.