Hamburg, Schleswig-Holstein und Ruhrpott

  • :TT:also wo du immer so Maschinen auftreibst....:bier:

    Ich habe ein wenig recherchiert. ;) Meine Vorgehensweise: ich gebe bei Google die Baureihennummer ein und gehe auf "Shopping" da findet man immer heraus, ob es ein Modell gibt oder nicht. Besagte Class 92 ist von Modellbahnunion, die haben eine Riesenauswahl.

    Wer eine günstige Class 66 braucht, die gibt es auch von Hornby in 00.

    Anmerkung:

    Wenn nicht anders gekennzeichnet, wurden alle Fotos vom Verfasser selbst erstellt.

  • Stunde der Wahrheit für 472 001


    Vorhin durfte die neue 472 001 der DB Cargo Romania zum ersten Mal einen Zug bespannen.

    Es war ein aus MAV-Wagen (2x aktuelle Piko, 2x Schicht/Prefo) gebildeter Eurocity.

    Es dauerte ein paar Minuten, bis sie warm war, dann lief sie angenehm ruhig.


    Ich denke, der Kauf hat sich gelohnt. Einsatzmöglichkeiten gibt es ja viele.


    Viele Grüße,

    Wolfgang

    Anmerkung:

    Wenn nicht anders gekennzeichnet, wurden alle Fotos vom Verfasser selbst erstellt.

  • Heute gehen wir mal zur Schule, auch wenn Sonntag ist...


    Die Idee entstand aus der Not heraus. Im Zimmer, in den die Anlage Hamburg Nordwest steht,

    kann ich die Rollos nicht ganz herablassen, weil auf dem Fenster einige Blumen ihren Platz haben. Allerdings brennt die Sonne einen kleinen Streifen der Anlage aus. Ein Sichtschutz, der am Besten in die Landschaft passt, musste her. Nun steht an dieser Stelle, am Rahmen des Tisches festgenagelt, die Grundschule Hamburg-Nordwest.


    Ein typischer 60er Jahre mit Klassenzimmern und separat stehender Sporthalle, so ähnlich sah für viele von uns die Schulzeit aus.

    Das Gebäude ist eine lackierte Sperrholzplatte mit aufgeklebten Fenstern aus schwarzem Tonpapier, etwas mit Spiegelungen bemalt und mit Paketklebeband glänzend gemacht.


    Alles in allem nichts Spektakuläres, aber es erfüllt hoffentlich seinen Zweck.


    Viele Grüße,

    Wolfgang

    Anmerkung:

    Wenn nicht anders gekennzeichnet, wurden alle Fotos vom Verfasser selbst erstellt.

  • Nach der Stahlwoche - was folgt auf das Festzelt?


    Am Wochenende habe ich am Hüttenwerk das Festzelt entfernt. Bislang lagen an dieser Stelle neben der Fahrzeughalle alle möglichen Materialien, unter anderem Asphaltkügelchen.

    Wirklich authentisch sah das nicht aus.


    Nun ist ein teilweise überdachter Bansen entstanden, in dem Abfallstoffe gelagert werden.

    Aufgebaut ist das Ganze wie ein Fahrsilo aus der Landwirtschaft. Rückstände, die aus der Schlacke extrahiert wurden und speziell entsorgt werden müssen, werden hier bis zum Abtransport zusammengeschoben und aufbewahrt. Die Dachkonstruktion (Vierkanthölzer von Silvesterraketen, Querträger: Schaschlikstäbchen) soll an gealterten, ausgebleichten Stahlbau erinnern; das Plastik-Welldach (Teil einer Keksverpackung) wirkt vergilbt.

    Hier wurde bewusst schmucklos gearbeitet, so wie es auch beim Original aussieht. Diese Behelfsbauten sollen günstig ihren Zweck erfüllen, architektonische Schönheit ist nicht vorgesehen.


    Der Bansen schon gealtert, aber noch leer.


    Und hier mit Inhalt und Maschinen.


    Viele Grüße und eine schöne Woche,

    Wolfgang

    Anmerkung:

    Wenn nicht anders gekennzeichnet, wurden alle Fotos vom Verfasser selbst erstellt.

  • Trocken umsteigen in Hamburg-Nordwest...


    Vorab: nein, es geht nicht um das schon lange existierende Alkoholverbot in Hamburger Zügen. :bier:


    Der Bahnsteig in Hamburg-Nordwest sollte seit Jahren überdacht werden.

    An diesem Wochenende war es nun soweit. Mit der bekannten Methode aus Vierkantholz und Wellplastik wurde ein Teil des Bahnsteigs mit einem Dach versehen.


    Nun kann man trockenen Hauptes von Bus zu Bahn oder umgekehrt umsteigen.

    Auch am Busbahnhof wurden einige Details verändert, ein Bild folgt in Kürze.


    Noch ein schönes Wochenende,

    LG Wolfgang

    Anmerkung:

    Wenn nicht anders gekennzeichnet, wurden alle Fotos vom Verfasser selbst erstellt.

  • Blick unter die Straßenbrücke


    habe vorhin noch ein Bild geschossen, das die Neuerungen an der Busschleife zeigt.


    Vor dem Supermarkt entstand zur Auflockerung eine kleine Grünfläche.

    Das Wartehäuschen rechts im Bild ist in Spur TT gehalten, passt aber größenmäßig ganz gut.

    Es war ein Gratismodell von Modellbahn Union beim Kauf meiner Class 92 und mein erster Lasercut-Bausatz. (Wobei ich finde, dass sich Plastik erheblich besser montieren lässt, aber die Erfahrung mit diesem Material war wertvoll.)

    Links beim Ausfahrsignal gibt es nun einen eingezäunten Weg vom Supermarkt zum Bahnsteig.

    Es wirkt nun, wie ich finde, etwas "aufgeräumter" im Hintergrund.


    LG Wolfgang

    Anmerkung:

    Wenn nicht anders gekennzeichnet, wurden alle Fotos vom Verfasser selbst erstellt.

  • :) schöne Szenerie wieder...........

    mit Lasercut hab ich bislang recht gute Erfahrungen gemacht,

    kann nix schlechtes sagen

    wenn nicht anders erwähnt, sind alle Bilder von mir;)

  • Ich hatte das Gefühl, dass die gelaserten Pappteile ungleichmäßig stark gesaugt haben.

    Bei gleicher Menge Klebstoff hielten manche Stellen gar nicht und andere sind aufgequollen.

    Wahrscheinlich Gewohnheitssache, ich habe bislang nur mit Kunststoffbausätzen gearbeitet.


    LG Wolfgang

    Anmerkung:

    Wenn nicht anders gekennzeichnet, wurden alle Fotos vom Verfasser selbst erstellt.

  • :/ OK..........bei mir ist da nie was Aufgequollen oder so..........

    lag vl. wirklich an dem Bausatz

    wenn nicht anders erwähnt, sind alle Bilder von mir;)

  • Es war nicht so schlimm, an einer Stelle auf der Rückseite habe ich ein wenig getrickst und ein Regenrinnen-Fallrohr aus einer Kupfer-Büroklammer zum Kaschieren drübergeklebt. ;)

    Wahrscheinlich ist es Erfahrungssache...

    Anmerkung:

    Wenn nicht anders gekennzeichnet, wurden alle Fotos vom Verfasser selbst erstellt.

  • Da wurde einfach aus der Not eine Tugend gemacht. Ich habe überlegt, wie man die Stelle kaschieren kann und da fielen mir die Büroklammern auf dem Schreibtisch ein. ;)

    Anmerkung:

    Wenn nicht anders gekennzeichnet, wurden alle Fotos vom Verfasser selbst erstellt.

  • Nun auch bei uns, der Hochwasser-Hilfe Wagen von Piko


    Der Wagen ist schon am Donnerstag geliefert worden, allerdings habe ich bis gestern gearbeitet und bin nicht zum Auspacken gekommen. Heute der erste Einsatz in einem Übergabezug aus Osterfeld Süd.


    Hier bei der Einfahrt in Gleixen Gbf Nord.


    Noch einen schönen Sonntag,


    LG Wolfgang

    Anmerkung:

    Wenn nicht anders gekennzeichnet, wurden alle Fotos vom Verfasser selbst erstellt.