Arbeitseinsätze bis 9.8.2019

  • Da ich in dieser Woche Urlaub habe, wird es mehrere Arbeitseinsätze an der Lok geben.

    06.08.: Morgen Dienstag werde ich erst um 11 Uhr herum vor Ort sein können.

    07.08.: Fix ist Mittwoch, 7.8., ab 7.30h. An diesem Tag kommt auch Lothar.

    08.08.: Donnerstag, nach aller Möglichkeit ebenfalls Schwerpunkt vormittags.

    09.08.: Freitag, ebenso Früheinsatz.


    Wer auch immer kommen möchte, ist herzlich willkommen. Es gibt keine vorgeschriebenen Zeiten. Wenn es nachmittags hitzig wird, ziehen wir Leine.


    Kurzer Bericht zum aktuellen Stand. Hier gibts ja einiges zu berichten.


    Es freut mich, dass sich auch in meiner Abwesenheit an der Drehscheibe viel getan hat. Das zeigt uns, dass dieses Projekt bei weitem keine One-man-show ist, sondern dass momentan der ganze Verein auf dieses Projekt seinen Fokus richtet.


    Dort wo gerade noch Wald stand,


    (Archivfoto vom 29.6., Drehscheibe mit Wald, und 78er mit Graffity)


    gibt es nun ein vorbereitetes Schotterbett für ein zusätzliches Abstellgleis! Die 78er wurde temporär weggeparkt.


    Die 93er wird bereits geschwärzt, von links und rechts. Sowie von oben, das Dach des Führerstandes ist bereits schwarz.




    Die nun anstehenden Arbeiten sind, Auftragen von Grundierung an den Stellen wo noch keine drauf war.

    Weiters die Lackierung der Lok in glänzendem schwarz, von oben bis unten. Ausgenommen der roten Teile.


    Das ist der Fokus, viel mehr gibts dazu nicht zu sagen ;)

  • Am heutigen 6.8. trafen sich Michael W, Olli, und Fessor, um an der 93er weiterzuarbeiten. Man fürchtete einen erneuten Regenguss, nachdem sich ein ebensolcher vormittags eingestellt hatte - entgegen jeglichen WetterApp Prognosen. Na Sauerei heast.


    Die Strategie musste also weg vom schwarzen Lack, der sich 4h gönnt, bevor er einen Regenfall zu vertragen imstande ist.

    Somit blieb ganz klar ausschließlich der Teil "Auftragen von Grundierung an den Stellen wo noch keine drauf war."


    3 Leute mit 3 weißen Grundlackdosen und Pinsel bewaffnet, machten sich über sämtliche ungrundierte Stellen der 93er her. Man wurde "fertig".

    (anm.: gibt es ein absolutes "fertig"? Ist nicht immer irgendein Quadratzentimeter übrig, der schreit, "nein ich bin noch nicht ganz fertig!" ?)


    So sieht das dann jetzt aus:


    Die gewohnte Perspektive von rechts vorne zeigt nun auch eine geweißte Wasserpumpe, und die Anbauten auf der Oberseite der Wasserkästen sind nun ziemlich weitestgehend weiß.


    Die frontale Front, also ganz ganz vorne, ist nun auch durchgehend weiß.


    Die linke Seite hat nun auch einen weißen Unterbau bekommen.


    Das von-rechts-hinten-Bild zeigt ebenso einen ziemlich verweißtes Fahrwerk.


    Somit gilt für uns: Jawoll weiß komplettiert! :thumbup:+):38:


    Ab jetzt sehen wir schwarz 8):25::24:


    Morgen geht es schon früh los, so um 8 Uhr herum dürften bereits zwei Leutln vor Ort sein. :thumbup:

  • Das Weiß hat etwas!!!!!

    Die 156er, die für nächstes Jahr aufgearbeitet wird, soll Fotolack bekommen. Die Idee ist noch nicht vom Tisch. Wenngleich genau dieses Stück sicher niemals einen Fotolack anhatte ;)


    Ich stimme zu, dass eine weiß lackierte Dampflok in der Sonne "etwas" hat.

    Und, sie ist um 12-15° kühler als eine schwarze Lok :)

  • Super was hier weitergebracht wird, schön das die alten Rösser neuen Glanz bekommen!

    Die weiße Lackierung (mit Zierlinien) finde ich ganz nett (und auch lustig wie ihr das kurzfristig mit den Klebebändern gemacht hat), aber Fotolack auf der 156er, naja, das ist schon ein bisschen Disney-artig. Warum grundiert ihr die 156er nicht auch komplett weiß für einen Sommer (dann steht sie eine Sommersaison lang im Fotolack herum und ist ein netter gag am Gelände) und lasst ihr anschließend den verdienten schwarzen Lack zukommen?

  • Das war wieder mal ein harter Arbeitstag!

    Olli hat Bäume geschnitten, Lothar und ich haben ein wenig lackiert.

    Zum Glück tröstet ein Nachmittagsbier und lässt einen die Strapazen des Tages vergessen!

    :bier:


    Hier die typischen Fotos.


    Die Luftpumpe war mal weiß. Der Zylinder auch.



    Die Rauchkammertür war mal weiß! Und dieses schräge Dingsda auch. Ein paar Sachen blieben weiß, dank dem Wespennest.



    Generell ist die linke Seite im Bereich des Zylinders und der Steuerung bereits ganz schön schwarz.



    Von hinten sieht die Lok eigentlich schon wieder unauffällig aus. "Just a Dampflok."



    Die Perspektive von rechts hinten zeigt ein schwarzes Heck, und einen schwarzen Führerstand, und unten zumindest mal ein wenig schwarz.



    Von der Oberseite gibts mal kein Foto, da sind momentan zu viele Wespen unterwegs :S


    Ich schätze mal, dass die Lok jetzt zu etwa 50% schwarz ist.


    Wir hoffen auf möglichst spät einsetzenden Regen heute ... :/

  • Ich tippe aufgrund der Wolkenzuggeschwindigkeit auf ca. 20:30...

    Wenn es bei Euch vom Westen kommt-

    Hier Nähe Linz geht's gerade (18.05h) los mit Regen.

    Ein wenig Zeit zum Anziehen hat der Lack dann noch.


    +)

  • Ich tippe aufgrund der Wolkenzuggeschwindigkeit auf ca. 20:30... :/


    Morgen geht es weiter?

    Frage: Warum wird die 93er zum Lackieren und zum sicheren Abtrocknen der schwarzen Farbe (also als Schutz vor möglichen Regenfällen in der Trocknungsphase des Lacks) nicht in die große Strasshofer Halle geschoben ?

  • Hey ich bin mehr als begeistert !


    Was für ein schönes Schwarz!!!!


    Kann es sein dass das schräge "Dingsda" Schlacken- oder Löschenrutsche heisst?

    LG Chris


    don`t pflatsch me please :22:


    Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!

    Einmal editiert, zuletzt von Tauernbahner () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Ja die Berechnung war recht präzise, ich denke um 20.40 herum ging es los mit dem Gewitter.

    Morgen früh mach ich mal einen Lokalaugenschein und prüfe den Impact des Regens.


    78er : Die "große Halle" ist voll, und der Verschub von der Drehscheibe dorthin ist echte Arbeit, und wird daher nicht mal so nebenbei gemacht. Ist daher keine Option.

    Außerdem tut es der Lok auch nicht gut, wenn mit ihr ständig spazieren gefahren wird, sie ist aktuell nicht geschmiert.


    Im Grunde genommen haben wir beim Lackieren die Deadline übersehen und länger lackiert als geplant, denn dass am Abend ein Guss kommen würde, wusste jede WetterApp, allerdings schwankten die Zeiten zwischen 17h und 21h ..

    Ich hoffe wir haben gut gezockt ;)


    Michael W : Morgen gehts tatsächlich weiter.

    Es sind nun viele Pinselarbeiten in Schwarz zu erledigen. Im Grunde genommen fast genau das gleiche wie zuletzt in weiß. Wobei wir größere Flächen mit der Walze machen, das geht schneller und wird schöner. Mit dem Pinsel werden daher in erster Linie Schrauben und Kanten ausgeschwärzt, die Rolle übernimmt den Rest. Die superkomplizierten Teile wie Luftpumpe und Zylinder hat heute Lothar bereits erledigt.


    Tja und natürlich gibts dann auch noch die gesamte Oberseite, ober den Wasserkästen ist noch vieles weiß. Wer da oben raufgeht, der rüste sich jedoch gegen Wespenangriffe. Dafür bräuchten wir das Wunderpulver, von dem Olli mir erzählt hat. Das pustet man ins Nest, dann kehrt Stille ein.

    Die Wespen wirken dieser Tage echt aggro! Heute wieder 3 Stiche. :|


    Mein persönlicher Zeitplan umfasst morgen eine längere Pause von 9.30 bis etwa 12 Uhr. Aber grundsätzlich kann auch ohne mich am Objekt #001 gearbeitet werden ;)

  • Tja und natürlich gibts dann auch noch die gesamte Oberseite, ober den Wasserkästen ist noch vieles weiß. Wer da oben raufgeht, der rüste sich jedoch gegen Wespenangriffe. Dafür bräuchten wir das Wunderpulver, von dem Olli mir erzählt hat. Das pustet man ins Nest, dann kehrt Stille ein.

    Die Wespen wirken dieser Tage echt aggro! Heute wieder 3 Stiche. :|


    War gestern bei OBI. Erstens: Wespenspray, spritzt bis 6m, ca. € 11,- . Und Wespenschaum. Geht auf wie Bauschaum, tut einem Wespennest nicht gut, ca. € 16,-