34. Forentreffen und Weihnachtsfeier in Gänserndorf Do 13.12.2018 17:30 Uhr

  • Liebe Freunde


    Es Weihnachtet schon!


    Die Weihnachtsfeier ist am Donnerstag den 13.12.2018 17:30 Uhr !


    3 Tische zum Sitzen und ein Platz zum Fahren sind im Saal bestellt.

    Die umgebaute Anlag steht bereit zum fahren.

    Digital gefahren wird auch mit Trix Mobilstation.

    Am Donnerstag den 13.12.2018 17:30 Uhr !


    Kennwort: Kleinbahnsammler


    Gasthof Prager

    Hauptstrasse 11

    2230 Gänserndorf

    Email: gasthofprager@aon.at

    Telefon: 02282/2243


    Gruß DucTom

    Moch ma scho!
    biker.gif
    H0 2-Leiter in Bau; OpenDCC - Z1 Zentrale + Heller HV4L 10A Booster (Fahren), Tams MasterControl + EditsPro 10A Booster (Schalten), HSI-88(Melden),
    PiCommIT Drehscheibensteuerung


    Saftware: http://www.Railware.de

  • Kurt,


    bei uns kommt das Christkind!



    Wie uns die Werbung mittlerweile schon lange vor der Adventzeit weis machen möchte, bringt der Weihnachtsmann am heiligen Abend die Geschenke. Eine schöne Vorstellung,


    Aber betrachten wir es einmal nüchtern: Berechnet man die räumliche Verteilung und die Zahl der Haushalte in Relation zur verfügbaren Zeit, so ergeben sich folgende Fakten:


    Der Weihnachtsmann würde mit der 3.000fachen Schallgeschwindigkeit unterwegs sein, würde jeden Besuch in einer tausendstel Sekunde erledigen, wäre beim Beschleunigen und Bremsen der 17.500fachen Erdbeschleunigung ausgesetzt und würde dabei 14,4 Trillionen Joule Energie absorbieren. Kein uns bekanntes Lebewesen kann das vollbringen. Und deshalb glauben auch die Ingenieure von Mercedes-Benz, die dies berechnet haben, an’s Christkind,


    Letztlich wird uns auch vorgegaukelt, dass der Weihnachtsmann mit Rudolph, dem rotnasigen Rentier unterwegs ist. Es ist so, dass Rentiere übrigens die einzige Hirschart sind, bei denen sowohl die männlichen als auch die weiblichen Tiere Geweihe tragen. So weit, so gut. Nur: Die männlichen Tiere werfen ihr Geweih im Herbst ab und nur die weiblichen Tiere haben im Winter ein Geweih! Somit müsste „Rudolph the red-nosed reindeer“ bestenfalls Rudolphine heißen. Abgesehen davon, dass nordamerikanischen Verwandten der europäischen Caribou heißen ...


    ;)


    Klaus

  • Vom gegenderten Weihnachtmann (sprich Frau Weihnachtsmann) habe ich noch nicht gehört :confused:


    Fluxkompensator am Schlitten? Da musst Du mir, Michi, noch die Energieversorgung desselben erklären, der Schlitten hat nämlich keine (Du weißt ja, old-fashion-way)


    Klaus


    ;)

  • Vom gegenderten Weihnachtmann (sprich Frau Weihnachtsmann) habe ich noch nicht gehört

    Ich meinte damit die für den Weihnachtsmann beste Ehefrau aller Ehefrauen *), also die Frau Gemahlin des Herrn Weihnachtsmannes...

    Fluxkompensator am Schlitten? Da musst Du mir, Michi, noch die Energieversorgung desselben erklären, der Schlitten hat nämlich keine (Du weißt ja, old-fashion-way)

    Ich wollte nicht so ins Detail gehen, aber die Rentiere erzeugen ca. 77.564 Tonnen Methan. Daraus wird die Energie für den Fluxkompensator erzeugt.


    :wacko:

  • Na super, Volltreffer!

    Da soll doch die Frau Weihnachtsmann (?) so von Frau zu Frau meiner Frau die Geschenke bringen :)


    Von einem Methangasgenerator am Schlitten (oder gar an der Produktionsstelle) für den Fluxkompensator habe ich noch nichts gelesen ...


    Also doch: G'schichterln vom Michi!


    Klaus


    ;)

  • Na ja, die im Land der Burgen glauben auch wirklich alles - und bei den Jung-Pensionisten kannst ja offensichtlich wirklich jeden Schmäh anbringen!


    Aber vielleicht hat der Michi den Methangasgenerator neuerdings in Entwicklung und wird so zum Retter der Fleischesser


    hofft


    Klaus

  • Ich hab geschrieben: DEM MICHI..... und nicht allen alles =O

  • Aber um nochmals auf das Christkind zu sprechen zu kommen - dieses würde ja der gleichen Problematik unterliegen wie der Weihnachtsmann, bezüglich 17.500g Beschleunigung nach jedem Kind .. welche Auswirkung das auf ihr Engelshaar hätte, dürfte klar sein. Somit ist aber auch klar, dass Christkind gar nicht schnell beschleunigen könnte, allein schon wegen der Frisur.

    Logisch betrachtet gibt es also nicht nur 1 Christkind, sondern zahllose. Zumindest für jeden Haushalt, der um 18 Uhr beschert, muss es ein eigenes geben, denn diese arbeiten alle gleichzeitig.

    Man kann nicht genau sagen wieviele es sind, aber allen ist gemeinsam, sie sind virtuelle Christkindln, und nicht physikalische. Ja, man kann sie nicht angreifen, aber fast jeder Erwachsene hat es - glaubt man den Kindern - bereits gesehen und wieder beim Fenster rauslassen, knapp bevor die Kinder die Bescherung betraten.


    Um auf den Punkt zu kommen: Das Christkind ist eine klassische Cloud Lösung. Jeder User des Christkinds hat weltweit superschnellen Zugriff drauf, es sieht überall gleich aus, hat immer eine erstklassige Frisur, es hat reichlich Zeit, weil es schließlich viele davon gibt. Es ist eindeutig virtuell und damit perfekt skalierbar. Die Christkindln sind selbstverständlich miteinander vernetzt, denn wenn man zu Weihnachten auf Besuch bei den Großeltern ist - das Gepäck kommt zuverlässig an! Und selbst wenn die Menschheit mal 10 Milliarden erreichen wird, sind noch reichlich Christkindln verfügbar. Das macht mich ein wenig froh, gesteht


    Euer Fessor 8)

  • Ich bin wieder einmal dabei.

    "Das ist so schrecklich, dass heute jeder zu allem eine Meinung hat. Ich glaube, das ist damals mit der Demokratie falsch verstanden worden: Man darf in der Demokratie eine Meinung haben, man muss nicht. Es wäre ganz wichtig, dass sich das mal rumspricht: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."

    (Dieter Nuhr)