Arronax' Arbeiten HW Weidlingau

  • Wieder ein neues Projekt, getreu der Devise LIFO (last in first out) wie auch schon peter&basti richtig bemerkt hat.


    Habe in letzter Zeit mein Interesse für Stromlinien-Dampfloks entdeckt. Na prost Mahlzeit, da kommt jetzt einiges auf mich zu.


    Den Anfang macht die Rivarossi 61.002.

    Schönes Modell von außen, beim genauen Hinschauen stellt man fest, dass das, was der Adler da in den Klauen hält, ein 4-teiliges Quadrat ist. Kein Hakenkreuz! Gut so.

    Aber das Innenleben ist ein Horror.

    Natürlich ist eine 21-polige Schnittstelle verbaut. Die Platine verläuft genau im unteren Drittel der Führerstandsfenster. Wenn man einen Decoder einsteckt ist es aus mit der freien Durchsicht durch den Führerstand.


    P3110014_autoscaled.jpg


    P3190022_autoscaled.jpg


    Das Riesenteil das hier auf der Schnittstelle steckt ist der Brückenstecker! Einmal etwas das diese Bezeichnung wirklich verdient!


    Das geht ja schon einmal gar nicht.

    Ich habe daher kurzerhand den Mittelteil der Platine herausgeschnitten und die beiden Teile durch Polystyrol-Streifen verbunden.


    P3210025_autoscaled.jpg


    Der Decoder (Zimo, what else?) hat unter der Platine Platz, im vorderen Teil 2 Lautsprecher, und im Ausschnitt, der eigentlich für den Lautsprecher vorgesehen ist, auch noch 2 Pufferelkos à 680 µF.


    P3240026_autoscaled.jpg


    Auf die Platine auch noch eine Innenbeleuchtung aufgelötet und fertig.


    P3240027_autoscaled.jpg


    Eine Sichtblende aus schwarzem Karton für den Kabelsalat...


    P3240028_autoscaled.jpg


    Da muß jetzt noch eine Blende hinein, damit das Licht nicht so auf die Schienen fällt.

    Habe bei Hornby die Abdeckung für den Kupplungsschacht bestellt. Mal sehen wie lange die für die Lieferung über das große Wasser brauchen.

    Bis jetzt habe ich nur die Aufforderung bekommen, die Lieferung zu bewerten. Aber die Lieferung selbst noch nicht.


    Fährt mit dem Zimo sehr gut, und ein Soundprojekt hab ich mir auch zurechtgebastelt.

    Wenn nicht anders angegeben, alle Fotos ©Arronax

  • Klasse Arbeit, wie wir von dir gewöhnt sind! Die Platine zersägen ist eine kreative Idee, trauen sich nicht viele :thumbup::thumbup::thumbup:

    Bilder in meinen Beiträgen sind mein Copyright, sofern nicht anders vermerkt.

  • Klasse Arbeit, wie wir von dir gewöhnt sind! Die Platine zersägen ist eine kreative Idee, trauen sich nicht viele :thumbup::thumbup::thumbup:

    Danke Bertl.

    Ich hab wenig Respekt vor den chinesischen Platinenlayouts wie man sie bei Bachmann oder Hornby antrifft. Jede Menge Kondensatoren und Dioden die kein Mensch braucht. Immerhin sind die Platinen oder deren Reste noch ganz gut als Lötstützpunkte zu brauchen. Man muss nur die Leiterbahnen mit dem Stanleymesser blank schaben.

    Wenn nicht anders angegeben, alle Fotos ©Arronax

  • Geniale Arbeit und eigentlich mit verhältnismäßig geringem Aufwand.

    Da frag ich mich, wer konstruiert an den Großserien-Loks herum?

    LG Christian

  • Ich glaub das ist generell das Problem wenn in China produziert wird. Die Elektrik wird den Chinesen überlassen. Sieht man bei Bachmann und Hornby, aber auch bei JC und Piko. Überall dasselbe Bild.

    Roco ist da wirklich anders.

    Wenn nicht anders angegeben, alle Fotos ©Arronax

  • Wobei Roco halt wieder den Nachteil hat, dass die Elektronik teilweise steinalt ist. Die haben letztes Jahr teilweise noch Fahrzeuge mit 8-poligen Schnittstellen ausgeliefert =O:21:

    Bilder in meinen Beiträgen sind mein Copyright, sofern nicht anders vermerkt.

  • Ich glaub das ist generell das Problem wenn in China produziert wird. Die Elektrik wird den Chinesen überlassen. Sieht man bei Bachmann und Hornby, aber auch bei JC und Piko. Überall dasselbe Bild.

    Roco ist da wirklich anders.

    Also die Platine der zuletzt von mir umgebauten V200.0 hat mich extrem positiv überrascht. War aber auch aus der Expert-Serie, die Hobby sind da viel einfacher gestrickt und haben noch eine 8 Pol Schnittstelle.

    Also ich würde hier nicht alle über einen Kamm scheren...

    Dass aber die Rocos oft ganz gerne altes Zeug verbaut haben ist leider richtig.


    LG

    Bernhard

    Dreileiterteppichbahner

    Digitalfan

    Mein Umbauthread inkl. 3D Druck

    Alle Fotos in meinen Beiträgen von mir, so nicht anders erwähnt

  • Wobei Roco halt wieder den Nachteil hat, dass die Elektronik teilweise steinalt ist. Die haben letztes Jahr teilweise noch Fahrzeuge mit 8-poligen Schnittstellen ausgeliefert =O:21:

    Und die Jubiläums-58er sogar ohne Schnittstelle.

    Und das im Jahre 2020.:22:

    Staatlich geprüfter und beeideter Kleinbahnsammlerstammtisch-Burgenland-Organisator.

  • Zum Schmökern zum Thema Stromlinienloks kann ich das Buch empfehlen:

    106701DA-02BB-48AB-A92E-8087502917F6.jpeg

    Kostenpunkt ca 25€

  • Aber Vorsicht, das verleitet zu Käufen ;) Denn alle Stromlinienloks in dem Buch gibt es als Modell


    Br 01 10xx Stromlinie von Liliput und Roco

    Br 03 10xx Stromlinie von Fleischmann

    Br 05 001 bis 003 von Liliput und Trix

    Br 06 01/02 von Brawa

    Br 19 1001 von Brawa

    Br 60 mit Doppelstockzug LBE von Lima

    Br 61 001/002 von Rivarossi, Lima und Trix


    Und dann gibt es ja noch diverse Triebwagen....


    SVT 877 von Kato und Smf

    SVT 137 in diversen Bauarten von Liliput, Trix und Kato

    SVT 137 Bauart Kruckenberg von Hobbytrain

    elT 1901 von Liliput

  • Wieder ein neuer Umbau gemäß der LIFO Devise.


    Es ist mir eine 2016 der Steiermarkbahn zugelaufen.

    Steiermark ist für mich aus nostalgischen Gründen ein Muss.


    Das Modell ist von Trix. Metallgehäuse, schön ausgeführt, zumindest von außen.

    Aber dann kommts: Es ist ein Trix-Decoder verbaut. Der ist in die Platine integriert. Die Fahreigenschaften sind analog: Naja... und digital: Sch....

    Beleuchtung: 3-Spitzen-Licht in Uringelb, und keine Schlusslichter. Nicht einmal vorgesehen. Die Lichtnägel gibts aber. Die Zuleitungen zu den Spitzenlichtern sind 2-polig, obwohl auf der Platine 4-polige Verbinder montiert sind. Ist aber sowieso egal.

    Also muss alles raus.


    Natürlich soll die Lok Sound bekommen. In solchen Fällen nehme ich einen Zimo MX 645. Ein passendes Soundprojekt für die 2016 gibts auf der Zimo Homepage.


    Unten am Rahmen ist ein Platz für einen Lautsprecher vorgesehen:


    P4040031_autoscaled.jpg


    Nachdem ich von diesen 20mm Rundlautsprechern nicht viel halte, und auch keinen besitze, habe ich zuerst die Öffnung vergrößert sodass mein üblicher Doppel-Rechtecklautsprecher mit Resonanzkörper hineinpasst.


    P4040032_autoscaled.jpg


    P4050033_autoscaled.jpg


    Die Originalplatine mit den Flexzuleitungen zu den Spitzenlichtern und dem integrierten Decoder:


    P4020029_autoscaled.jpg


    Die Platine samt Decoder fliegt raus und wird durch ein Stück Lochstreifenplatine ersetzt. Der Motor wird direkt angelötet, wie es auch schon vorher war.


    P4050034_autoscaled.jpg


    Auf die Platine wird der Decoder geklebt. Platz nach oben hin ist genug.


    P4050035_autoscaled.jpg


    Jetzt zu denSpitzenlichtern: Die Originalplatine ist aus demselben Material wie die Flexleitungen und auch in einem Stück. Also unbrauchbar.


    Habe mich daher entschlossen, die SMD LEDs direkt auf die Lichtnägel zu kleben.

    Hier kamen kaltweiße (bzw. rote) LEDs der Baugröße 0805 zum Einsatz, die hatte ich zufällig in der Lade liegen. Die passen perfekt auf die Lichtnägel. Diese wurden vorher mittels Schrumpfschlauch gegen Streulicht abgedeckt.


    P4060037_autoscaled.jpg


    LEDs eingeklebt:


    P4060038_autoscaled.jpg


    Und verdrahtet:


    P4070039_autoscaled.jpg


    P4070040_autoscaled.jpg


    Vorher müssen aber die Führerstände noch etwas behandelt werden.

    Gleich gehts weiter.

    Wenn nicht anders angegeben, alle Fotos ©Arronax

  • Die Originalführerstände so wie sie in der Lok eingebaut sind:


    P4040030_autoscaled.jpg


    Und nach farblicher Behandlung:


    P4050036_autoscaled.jpg


    natürlich soll auch eine Führerstandsbeleuchtung eingebaut werden.


    Jetzt wird die Platine mit den Vorwiderständen bestückt, der Pufferelko angeschlossen:


    P4080041_autoscaled.jpg


    Die Führerstandbeleuchtung ist, wie bei mir üblich, an die Fahrtrichtung gekoppelt und erlischt bei Fahrstufe >0. Damit erspare ich mir eine F-Taste.


    P4080042_autoscaled.jpg


    Da das obere Spitzenlicht separat geschaltet wird, ist bei mir das Rangierlicht beidseitig nur auf den unteren Scheinwerfern.


    P4080043_autoscaled.jpg


    Und die Maschine hat, wie es sich gehört, ein anständiges Schlusslicht.


    P4080044_autoscaled.jpg


    Aber warum meine Digitalkamera nicht in der Lage ist, ein rotes Licht auch als rotes Licht abzubilden, weiß ich allerdings auch nicht.


    Schluss für heute.


    LG Andreas

    Wenn nicht anders angegeben, alle Fotos ©Arronax

  • Ein sehr aufwendiger Umbau, aber die Mühe hat sich gelohnt :thumbup:

    Liebe Grüße.

    Wolfgang

    Quality since 1958

    Sofern nicht anders angegeben, bin ich der Urheber der in meinen Beträgen geposteten Bilder.

  • Wenn der (automatische) Weißabgleich nicht korrekt ist, fällt das besonders bei roten Bildanteilen auf. Man kann meistens auch manuell auf "Sonne", "bewölkt", etc. stellen.

    Alle Fotos ohne zusätzliche Quellenangabe sind selbstgemacht!

  • Ja danke da muss ich mich wohl einmal mit dem Weißabgleich auseinandersetzen.

    Meine Olympus Stylus 1S bietet so viele Möglichkeiten was einzustellen dass ich gleich von Anfang an verweigert habe.

    Wenn nicht anders angegeben, alle Fotos ©Arronax

  • Ein astreiner Umbau - aber von dir hätt ich mir nichts anderes erwartet ;)


    @Digicam, da pfuscht dir wahrscheinlich die Rotaugenkorrektur drein... wenns der Weißabgleich wäre, dann wären alle anderen Farben ebenfalls falsch wiedergegeben.

    Bilder in meinen Beiträgen sind mein Copyright, sofern nicht anders vermerkt.

  • Sehr gut gemachter Umbau, vor allem die Führerstände beeindrucken mich sehr. Einfach perfekt.


    Den 20mm Lautsprecher finde ich persönlich in meiner V200 eigentlich ziemlich gut, aber Du wirst schon Deine Gründe haben für zwei Zuckerwürfel.


    LG

    Bernhard

    Dreileiterteppichbahner

    Digitalfan

    Mein Umbauthread inkl. 3D Druck

    Alle Fotos in meinen Beiträgen von mir, so nicht anders erwähnt