Umbauprojekte der Lokwerkstätte Grein Bad Kreuzen

  • Als Werkstättenleiter der Lokwerkstätte Grein Bad Kreuzen möchte ich in diesem Thread die Umbauprojekte vorstellen.


    Ein weiterer Grund ist, dass der Bereich „Loks und Wagons“ zum Unterschied von den „Moba Anlagen“ Google indiziert sein dürfte.



    Um Euch einen Gesamtüberblick zu geben stelle hier aber auch einige Bilder hinein die Ihr bereits aus dem Thread „Grein Bad Kreuzen“ kennt. Bilder folgen in Kürze.


    Viel Freude!


    LG Michael

  • Meine 729.02 (Bauserie 1, Epoche 2, BBÖ, "Auslieferungszustand")
    Dieser Beitrag ist die Wiederholung meines Beitrages im Threads "Grein Bad Kreuzen" - Sorry aber ich habe nicht aufgepasst und sowohl Anlagen Entwicklung als auch Lok/Wagon-Umbau im Bereich "Moba-Anlagen" vermischt. Das trenne ich jetzt auf.
    Daher hier als erstes Umbauprojekt meine BBÖ 729
    das erste Bild stellt die Maschine als Objekt der Begierde dar (Quelle: Bahn im Bild Band 3, Die Serie 87)...


    Lieferanten-Liste

    * KMB -> Ausgangsbasis war eine 78er dritte Verkaufsserie (wieder mit Kleinbahnrädern statt der 77er-Räder). Letztendlich wurde alles bis auf das Führerhaus, Teile die Wasserkästen, Dampfdom und die Rauchammer neu gebaut.
    * Locomotiv Actien Werkstätte Hirschstetten -> Rahmen, Treibräder, Platine, und erster Motor,
    * KMB -> Steuerungsträger und Zylinder, Kuppelräder
    * Liliput -> Rauchkammertüre BBÖ 214
    * Ferrotrain (aus dem Schatz von Herrn Riedl) -> div. Messinggußteile
    * Murras -> Stangen (77er)
    * ROCO -> Vor-Nachlauflaufdrehgestelle ÖBB 38er,
    * Peter Fuchs -> Ätzschilder
    * SB-Modellbau -> Neuer Motor (ist in Auslieferung) wobei ich noch nicht weiß ob dieser über die Platine passt...,
    * Leo-Loksound -> Decoder mit Sound,
    * HW Lobau -> Engineeringbüro

  • Hier die Umbauphase 2
    Die Benellische "Wälzhebelsteuerung"

  • BBÖ 729
    Hier jetzt der aktuelle Fertigungsstand...
    was fehlt noch:
    * SB-Motor-Einbau
    * Schleifer für das Nachlaufdrehgestell
    * Neue Wälzhebelsteuerung (kleinere Hebel am Steuerungskasten)
    * Digitalisierung (davon hängt auch ab, ob ich noch den Kessel im Führerhaus andeuten kann)
    * Gläser für die Scheinwerfer
    * Bremsgestänge an den Vor-/Nachlaufdrehgestellen
    * Bremsschläuche vorne und hinten
    LG
    Michael

  • Eine Frage an die Kollegen des Werten Forums habe ich aber doch: Was kann ich tun, dass die Erste Achse des Vorlaufdrehgestells nach einer Kurve nicht entgleist?
    Vielen Dank für Eure Antworten...
    LG
    Michael

  • Wunderschön!!!!! Der 78er Wolfgang ist in Wirklichkeit gar nicht so schön :24:

    Nicht eigens gekennzeichnete Fotos sind von mir, bzw. aus meinem Archiv und ich habe die Erlaubnis sie zu veröffentlichen.

  • Selbstbau (siehe Fotos 7 und 9 in meinem ersten Beitrag zum Umbau ÖBB 729).


    Im Buch "Ära nach Gölsdorf" findest Du eine 1:50 Zeichnung einer 729er der ersten Serie. Auf dieser Zeichnung kannst Du die Maße der Pumpe abnehmen (Auf- und Grundriss).
    Über die Fotos aus dem Buch "Bahn im Bild Band 3" dann die Details erahnen...


    Wobei ich mir gar nicht sicher bin, ob es tatsächlich eine Dabeg Pumpe ist. In den Büchern wird von einer Heindl-Pumpe Type H15 geschrieben die später durch eine V15 ersetzt wurde (aber was weiß der Laie)...

    Einmal editiert, zuletzt von seife813 ()

  • Wunderschön!!!!! Der 78er Wolfgang ist in Wirklichkeit gar nicht so schön :24:


    +: +: ... dafür habe ich einen schöneren Bart, als die 78er vom Michael .... ;) ^^ :D :smoke:


    Aber im Ernst: Ehrliche Gratulation zum tollen Modell der 729.02 !!! :thumbup: :thumbup:

  • Eine Frage ....woher hast du die Darbek Speisepumpe


    Die Antwort hast du ja schon bekommen, aber wenn du unter DABEG suchst, wirst wahrscheinlich schneller fündig ;)

    Nicht eigens gekennzeichnete Fotos sind von mir, bzw. aus meinem Archiv und ich habe die Erlaubnis sie zu veröffentlichen.

  • Eine Frage an die Kollegen des Werten Forums habe ich aber doch: Was kann ich tun, dass die Erste Achse des Vorlaufdrehgestells nach einer Kurve nicht entgleist?
    Vielen Dank für Eure Antworten...
    LG
    Michael


    Die Vorlaufachsen sind soweit ich das erkennen kann in einem KMB 77er Drehgestell gelagert. Dieses ist über eine Deichsel am vorderen M2-Gewindeloch der unteren Rahmenabdeckung befestigt an der normalerweise der Normschacht sitzt, der aber offensichtlich abgeschnitten wurde. Das Gestell ist über eine M2-Schraube mit zwischengelegter Spiralfeder an dieser Deichsel montiert. ich würde vorschlagen die Spiralfeder geringfügig zu dehnen, dann wird der Anpressdruck höher..

  • * ROCO -> Vor-Nachlauflaufdrehgestelle ÖBB 38er,


    Was kann ich tun, dass die Erste Achse des Vorlaufdrehgestells nach einer Kurve nicht entgleist?


    Die Vorlaufachsen sind soweit ich das erkennen kann in einem KMB 77er Drehgestell gelagert.


    Die ewig junge Kriegsdampflok hat wieder einmal nicht aufgepasst! ;)


    Wenn Du das Roco-Gestell an der halbrunden Kulissenführung in seiner Bodenplatte gelagert hast, wäre aber ebenso mit einer Spiralfeder zu experimentieren.
    Wenn Du extra eine Deichsel zum Bereich der ersten Kuppelachse hin angebaut hast, kann man auch die mittels Spiralfeder oder dünnem Bronzeblech abfedern.
    Wenn Du von einem Entgleisen "nach der Kurve" sprichst, ist es aber auch durchaus möglich, dass die Rückstellung des Drehgestells irgendwo gehemmt ist.


    LG Michael

    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.

  • Traumhaft! Gratulation!


    Wenn Du das Roco-Gestell an der halbrunden Kulissenführung in seiner Bodenplatte gelagert hast


    Und von mir kommt wieder einmal der Hinweis, daß die Achsen in so einem Fall kein Seitenspiel haben dürfen. Die müssen nämlich das Drehgestell in seiner Kulisse nach der Kurve wieder zurückdrücken, was sie mit (zuviel) Spiel nicht richtig machen können. Dadurch wird das Drehgestell nicht entsprechend vor oder zurück verschoben, was dann in eine Kollision eines Rades mit dem Zylinder etc. münden kann.


    LG


    Martin.


  • Die ewig junge Kriegsdampflok hat wieder einmal nicht aufgepasst! ;)


    wart amal bist in mein Alter kommst und alles vergisst, dann red ma weiter. (Hab aber bis dahin vielleicht vergessen was ich sagen wollte ^^ )


    Ich dachte nämlich, nur die Radln sind von Roco. Nachdem mein Rahmen keine Kulissenführung hat muss es offensichtlich eine eigene Seifenlösung :D gegeben haben. Was unser Schwan sagt, stimmt natürlich; - mit den 77er Gestellen von KMB gab's aber nie Probleme auch bei Spurkranzhöhen von nur 0,5 mm. Es kann auch gut sein dass der Anpressdruck nicht gleichmäßig auf die vordere und hinter DG-Achse ausgeübt wir und dann hupft eben eine raus...

  • [H0] Kesselwagen

    So, Anlauf Nummer 4!

    Der Werkstättenleiter der Lokwerkstätte Grein Bad Kreuzen ist unermüdlich im auftreiben neuer Projekte. Sehr zum Leidwesen der Belegschaft. Wie ein Besessener durchstöbert er das Forum nach interessanten Lokomotiven und Wagen.


    Lieferanten–Liste

    * Duegi Editrice –> kitTTM No4 Carro Cisterna M

    * MS Accessoari –> ital. Federpuffer, Kupplungshaken

    * HW Lobau –> allerfeinste Beschriftungen (customized)