Lok reinigen

  • Ich habe vor kurzem eine gebrauchte Roco 1014 bekommen. Sie ist zwar in sehr gutem Zustand, allerdings hat es der Vorbesitzer mit dem Ölen etwas zu gut gemeint und durch die Verpackung mit der Plastikfolie in der Originalverpackung hat sich das Öl auch aufs Gehäuse verteilt.


    Ich wäre ja jetzt einfach hergegangen und hätte das Gehäuse mit Spühlmittel abgewaschen. Da es sich bei besagter Lok aber nicht um irgendeine 1014 von Roco handelt, sondern um eine der 1114 die mitlerweile recht selten zu bekommen sind, dachte ich mir ich frage vorher zur Sicherheit mal in die Runde, was ihr zur Spühlmittelreinigung sagt? Oder habt ihr eventuell andere Vorschläge bzw Tipps zur Reinigung der Lok und des Gehäuses?

  • Aufpassen!!!! Chris meint Spülmittel und nicht Scheuermittel wie Ata uns sonstiges Schmirgelndes.
    Am besten von DM das Geschirrspülmittel.

  • Deswegen verwende ich das Spülmittel vom DM. Da sind keine Zusatzstoffe drinnen. :thumbsup: Natürlich soll man es mit der Menge auch nicht übertreiben, da ja auch noch andere Lösungsmittel drinnen sind.
    Wer sich nicht sicher ist: Seifenwasser.

  • Ja, man muss heutzutage wirklich schon höllisch aufpassen. Überall sind schon Zusatzstoffe drinnen, sei es jetzt bei Reinigungsmitteln oder auch Nahrungsmittel. Man muss einfach jedes mal nachlesen was die da rein mischen.