• Fuer den Fall dass es jemand interessiert:


    Ich hab mir heute fuer einen Tauchgnag mal die Kamera unseres Managers ausgeborgt. De kost halt scho 1000 Euro. Klingt viel aber da rennen welche mit 50.000 Euro Kameras herum. Unterwasserscheiss ist teuer.


    Hier das Ergebnis.
    https://www.facebook.com/messe…3741827.1210477845&type=3


    Einige der Motive sind grad mal 2mm gross.

    Schoenen Gruss aus Bali
    Peter


    Rocoline & Piko A
    Rocomotion 5.8 mit Multimaus
    Brand / LDT Decoder
    Lenz Gold/Silver Lokdecoder
    Rollmaterial Querbeet

  • Großartige Bilder!!!!!!


    Die rote Krabbe (?) mit den Stielaugen ist ein Hammer!!

    "Das ist so schrecklich, dass heute jeder zu allem eine Meinung hat. Ich glaube, das ist damals mit der Demokratie falsch verstanden worden: Man darf in der Demokratie eine Meinung haben, man muss nicht. Es wäre ganz wichtig, dass sich das mal rumspricht: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."

    (Dieter Nuhr)

  • Klaus


    Sorry ich hab die oeffentlich gemacht und gedacht die kann jeder auch unangemeldet sehen.


    Michael


    Kamera is eine gewoehnliche Canon G15. Unterwassergehaeuse Blitz und vorsatzlinsen ist die Kohle drinn.

    Schoenen Gruss aus Bali
    Peter


    Rocoline & Piko A
    Rocomotion 5.8 mit Multimaus
    Brand / LDT Decoder
    Lenz Gold/Silver Lokdecoder
    Rollmaterial Querbeet

  • Und fuer die ohne dem Gsichtsbiachel


    Bitteschoen.



    1. Nahaufnahme eines Korrallenpolyps




    2. Nacktschnecke (Die Faden sind die Kiemen mit der die Schnecke atmet)




    3. Garnele (schwer zu fokusieren. Die ist 2cm und durchsichtig)




    4. 1 cm grosse Grundel auf Seescheiden




    5. 2mm grosse Entenmuschel in einer Hydrozoa (Art Feuerkoralle schaut aus wie ein Farn - brennt beim angreifen)




    6. Durchsichtige und gruene Seescheiden




    7. Einsiedler Krebs (Der ist mit 5cm etwas groesser)




    8. Weichkoralle




    9. Garnelle




    10. Auch eine Garnelle. Heisst auf englisch Tigershrimp und ist 3 mm gross




    11. Nacktschnecke (auch hier sind des Bueschel oben wieder die Kiemen zum atmen.




    12. 2mm grosse Garnelle auf einer Peitschenkoralle




    13. 5mm grosse Garnelle auf einer Drahtkoralle




    14. 2mm grosser Strudelwurm auf einer Seescheide




    15. Partnergarnele auf der Unterseite eines Kissenseesterns (Umgedreht zum Fotografieren)




    16. 1 cm grosse Grundel auf blau-gruenlich durchsichtigen und weissgruenen Seescheiden




    17. Seescheide




    18. Das sind die Eier eines Clownfisches. Schaut cool aus wie da der Fisch mit den grossen Augen schon aufs schluepfen wartet




    19. Das ist im Prinzip die Zunge eines Wurms. Mit dem faengt er Plankton. 2cm und heissen Chrismastree's das fiese an de dinger ist wenn man zu nahe kommt Wasser hin strudelt oder einen Schatten wirft zieht der Wurm die blitzschnell ein.




    20. Auge eines Schaukelfisches. (Der Taucher im Auge ist die creative Freiheit des Photografen und Photoshops.) hahaha

    Schoenen Gruss aus Bali
    Peter


    Rocoline & Piko A
    Rocomotion 5.8 mit Multimaus
    Brand / LDT Decoder
    Lenz Gold/Silver Lokdecoder
    Rollmaterial Querbeet

    Einmal editiert, zuletzt von messermoser () aus folgendem Grund: Bilder nachgereicht

  • .....und zeigen deutlich : die 'Ausserirdischen' sind längst da, seit Millionen Jahren schon :D

    MODELLBAHN ist ein seltsamer Virus - macht nicht krank; kann nicht mit Pharmazeutika bekämpft werden; kein Arzt kann es diagnostizieren; kein Psychologe kann es therapieren, obwohl man einem nichtinfizierte als verrückt bezeichnen; man braucht Platz, den man nicht hat; es kostet Zeit, die einem fehlt; macht Sorgen, die man ohne diesem Virus nicht hätte; kostet Geld, das niemals reicht; man baut an einer Anlage, die niemals fertig wird - und dennoch will man nicht davon befreit werden !

  • Vielen Dank für die Aufnahmen.
    Total interessant und, dass manche so klein sind, ist schwer zu glauben bzw vorzustellen.


    Danke und LG aus Wien


    Dieter

    Gleismaterial: KB
    Loks: KMB, PIKO, Rivarossi, Roco
    Personenwagen 1:100, KMB, Roco, KB Nr. 388
    Güterwagen: KB, KMB, Liliput, Roco
    Betrieb: Digital (Roco z21)
    Meine Anlage: **klick***

  • Danke fuer Euer Interesse. das ist ja doch sehr weit weg von der Eisenbahn.

    Schoenen Gruss aus Bali
    Peter


    Rocoline & Piko A
    Rocomotion 5.8 mit Multimaus
    Brand / LDT Decoder
    Lenz Gold/Silver Lokdecoder
    Rollmaterial Querbeet

  • Servus Peter,


    wir sind ja auch ein Lifestyle-Forum mit Eisenbahnbezug, aber da darf schon mal so was Außerordentliches vorkommen!


    Über den Tellerrand schauen bringt oftmals auch den Focus für das Hobby zu schärfen


    meint
    Klaus


    PS.: Ich denke, so einfach unter Wasser "herumflosseln" und schnell mal so ein Foto hier und ein Foto dort machen ist wohl nicht, abgesehen auch von der wahrscheinlich notwendigen (Farb-) Nachbearbeitung. Kannst was darüber schreiben, wie die Fotos zustande gekommen sind?

  • Danke fuer Euer Interesse. das ist ja doch sehr weit weg von der Eisenbahn.


    Hallo!


    Also ich finde das erfrischend.
    Wie Klaus schon schrieb - ein Blick über den Tellerrand.
    Und außerdem finde ich es faszinierend, was auf unserer - oder besser - nicht unserer Kugel so kreucht und fleucht.


    Die Graphiken von Giger - in der Natur ist alles schon vorhanden.


    Das sollte man sich in Erinnerung rufen - so oft eine Quengelei wegen Pufferhöhen oder gar Abständen entbrennt.


    Herzliche Grüße nach Bali,
    Konstantin.


    PS: - der einmal mit einer Berufstaucherin liiert war. Eine Begegnung mit einem Tigerhai ändert die Einstellung zum Leben gewaltig - wie sie mir erzählt hat.

  • Klaus


    Ausruestung fuer diese Bilder:
    Canon Powershot G 12- Ikelite Gehaeuse - Blitzarm und Blitz - schwenkbare Nahlinse und Makroaufsatz.


    Tja und das Bilder machen.... Du schwebst halt - also nix mit Camera auflegen oder so. Das Ding is schwer (Liegt aber auch daran der der Wolle noch keine Auftriebskoerper dran hat. Damit kannst dich so lange spielen bis die Kamera schwaerelos wird.) Also fangst irgendwann zum zittern an. Und wenn Du so fuziviecherl mit 2-5mm fotografierst ist der erreichbare Scharfenbereich auch im mm Bereich. Damit die Bilder gut ausschauen ist erstes Gebot - Die Augen muessen im Fokus sein. Also der Kokus ist das bei weiten groesste Problem.


    Dann kommt was ja bei jedem Bild wichtig ist der Aufbau (kompsition). Das ist aber das selbe wie ober Wasser.


    Dann sollten die Bilder plastisch werden. Und da trennt sich die Spreu vom Weizen. Da is auch wurscht was fuer Kamera das Du hast. Einer der groessten Fehler ist das der Fotograf einfach von ober drauf knipst. Dann sind die Bilder platt und fad. Also must auf die Augenhoehe des Tieres runter. Da sind jetzt die Tarierungsskills des Tauches gefragt damit er eben so nahe wie moeglich runter kommt aber nicht ins Riff kracht. Die verrenkungen die man da macht sind oft auch ein Bild wert.


    Die teurere Kamera kennst hauptsaechlich an der Linse und wie nahe du ran kommst. Mit meiner ist bei 4 cm grossen Tieren schluss.


    Die Belichtung wird egenlich fast nicht mehr bei der Nachbearbeitung korrigiert die sollte schon beim fotografieren stimmen. Ich hab mit Photoshop eigentlich nur Scharf gezeichnet, dann Tonwert Korrektur. Hier wird der Farbbereich etwas optimiert. Der Kontrast wird ganz leicht erhoeht und die Farbsaettigung auch. Anschliessend werden die ebenen vereint und das ganze Bild unschaft Maskiert. Damit werden schraege Linien nicht zu Stufenleitern.


    Die eigentliche Belichtung wird auf 2 Arten gemacht. Am Gehaeuse sind 2 Blitz arme. Die sind voll schwenkbar. Auf einem sitz eine Lampe. Auf der anderen ein TTL Blitz. Gute Fotografen spielen sich dann beim Fotografieren noch mit der Blende der Iso Zahl und der Verschlusszeit. Ich hab die Bilder hier einfach mit der Wald und Wiesen TTL Automatik und dem Blitz gemacht. Um die Belichtung richtig zu treffen musst ein paar 1000 Bilder machen und die Kamera lernen. Da machst dan auch Serien vom seleb Objekt (Ach ja da nimmt man Korallen Fische finden des nicht so toll wenn man ein paar cm vor dem Auge mit einer Linse Kamera herumfuchtelt und die sind meistens schneller weg als Du einmal den Ausloeser druecekn kannst. Von einer Belichtungsserie halten die ueberhaupt nix) Die Varianten entstehen auch mit der Position des Blitzes. Der ist auch sehr stark dafuer verantwortlich ob Du eine Struktur ins Bild bekommst oder obs ein Flachfades Bild wird.


    Ja und dann wird im Wasser fotografiert. Das ist aber nicht sauber wie die Luft. Da treiben schwebeteilchen Herum. Daher musst a so nahe wie moeglich ans Tierchen ran. (Besser naeherschwimmen als zoomen) und der Blitz muss vor allem in einem winkel zum Objekt stehen. Wenn der Blitz zu nahe am Objektiv ist blitzt Du die Schwebeteilchen an und hast ein schoenes "Schneegestoeber" am Bild. Wenn der Winkel Objektiv Achse Blitzachse groesser wird sieht die Linse die Refleksionen der Schwebeteilchen nicht mehr.


    Der Rest ist Timing....


    Und nun wird klar warum ich keine Fischerl am Bild hab. Da bin ich noch ueberfordert mit dem Einstellen der Blende des Iso Werts der Belichtungszeit und den Blitz in position bringen. In der Zeit hat sich der Fisch ueber den dummen unbeholfenen Fotografen schon zu Tode gelacht.


    Was du als Fotograf eigentlich auch brauchst ist ein guter Spotter. Da kannst Dich fast nicht auf Tiere suchen (Vor allem wenns nur mm gross sind.) und dann noch die Kamera einstellen konzentrieren. Das gehts schief. Ich hatte den Dr. Wolfgang "Wolle" Becher (der Besitzer der Kamera) als Spotter und der hat an Bomben Job gemacht. Sonst waeren die Bilder nicht moeglich gewesen. Normalerweise sagt man hast wenn Du Glueck hast 1 Bild pro Tauchgang das Gut ist. Alle Bilder die ich hier hochgeladen habe sind waehrend einem Tauchgang entstanden. Das ist eine Auswahl der besten Bilder aus etwas ueber 60 gemachten. Tauchzeit 75 Minuten. Tiefe max 23 Meter,


    Er hat den Tauchgang mit knapper Not ueberlebt. Er waere vor lauter lachen ueber meine verrenkungen beim Fotografieren und meine Grunzlaute und Fluchen wenn sich die Nacktschnecke wieder Husch Husch aus dem Fokus herausgetohlen hat fast ertrunken. Beim Lachen wird naehmlich die Maske undicht. :P :P :P


    Ich haett das nicht machen sollen. Nun bin ich angefixt. Aber ich will jetzt nicht ein paar 1000ender fuer eine Fotoausruesung ausgeben.


    Konstantin
    Tigerhai hatte ich auch schon. Stimmt. Da hast Respekt vor. 4,5 meter Muskeln und scharfe Zaehne.


    Es gibt einen "Bahnhof"auf Bali aber keinen Meter Gleis und auch keinen Zug.


    Du kannst ein Bahnticket Denpasar Jakarta kaufen. Faehrst aber die ersten 150 Kilometer 4 Stunden lang mit einem Bahnbus. Der faehrt dann in Java direkt an den Bahnhof und dort steigst dann in den Zug (mit Kapspur) ein. Es gibt in Java (siehe Eisenbahn Romantik) noch viele Zuckerbahnen. Feldbahnen eben. Das Eisenbahn Museum in Jakarta hab ich leider selber noch nicht gesehen.


    Zugverkehr ist sehr duenn. Sehr wenige Zugverbindungen. Kein Zusammenhaengender Fahrplan.


    Jakarta hat eine Stadtbahn mit Oberleitung. Stromsystem weiss ich nicht.

    Schoenen Gruss aus Bali
    Peter


    Rocoline & Piko A
    Rocomotion 5.8 mit Multimaus
    Brand / LDT Decoder
    Lenz Gold/Silver Lokdecoder
    Rollmaterial Querbeet

  • #Eine Begegnung mit einem Tigerhai ändert die Einstellung zum Leben gewaltig #


    Ja, das sicher, wenn man(n)'s denn überlebt hat :S

    MODELLBAHN ist ein seltsamer Virus - macht nicht krank; kann nicht mit Pharmazeutika bekämpft werden; kein Arzt kann es diagnostizieren; kein Psychologe kann es therapieren, obwohl man einem nichtinfizierte als verrückt bezeichnen; man braucht Platz, den man nicht hat; es kostet Zeit, die einem fehlt; macht Sorgen, die man ohne diesem Virus nicht hätte; kostet Geld, das niemals reicht; man baut an einer Anlage, die niemals fertig wird - und dennoch will man nicht davon befreit werden !

  • Was für wunderbare Bilder! :)