Wiener Dampftramway 3achsige Lokomotive Nr. 6 bis 11

  • Hallo!


    Ein schon vor sehr langer Zeit begonnenes Projekt geht endlich voran. Die 3achsige Lokomotive der Wiener Dampftramway Krauss & Comp. Diese wurden, für die südliche Linie von Wien nach Mödling, 1885/86 beschafft.


    Hier nun erste Bilder der 3D Zeichnung. Es fehlen noch einige Details wie Griffstangen etc. diese werden später in Messing geätzt. Auch das Dach ist hier nur auf der Zeichnung drauf und wird nicht gedruckt sondern ein Ätzteil! Diese gehen nun zum Probedruck, danach werden es wohl Messingteile damit das Fahrzeug ein entsprechendes Gewicht hat.



    Die Fahrwerke (auch schon für mal später die 2achsige Variante) sind schon vor längerer Zeit entstanden.



    Update folgt. Geplant sind auch die Varianten als Privatlokomotiven bei diversen Schleppbahnen wie in Liesing. Weitere Fotos wie immer hier in meinem Blog [klick].

  • Hallo Manfred!


    Ein tolles Projekt hast du dir da vorgenommen. Die Maschinen sind von Ep. I-VI universell einsetzbar und somit sicher für viele Modellbahner iinteressant.
    Für sämtliche Epoche III-Maschinen möchte ich vorab mein Interesse bekunden.


    LG
    Markus

  • :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


    Epoche I für mich, bitte!


    :D Michael

    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.

  • Hey Manfred!


    Bitte für mich vormerken EP. III ( 3-achsig. + 2-achsig. Version )



    Danke im Voraus


    und weiterhin gutes Gelingen



    LG Jedlesee

  • Ich bin immer wieder überrascht, was da mit neuen Technologien machbar wird. Wirklich cool.


    es scheint so, als ob sich Märklin, Roco & Co bald einmal recht warm anziehen müssen!


    Euer railboy
    Günter Schultschik

  • Günter, wenn die Technik des 3D-Druckes so weitergeht wird es sehr bald (3-5 Jahren) soweit sein......

    Wegen Humor geschlossen.......

  • es scheint so, als ob sich Märklin, Roco & Co bald einmal recht warm anziehen müssen!


    Euer railboy
    Günter Schultschik


    Ja, Günter, insbesondere dann, wenn Du noch die seitlichen Schutzklappen zum Öffnen gestaltest, das Triebwerk samt feinen Kuppelrädern nachbildest, Urmodelle für die Kesselarmaturen anfertigst etc. etc.
    Jedenfalls würde das Deinem Arbeitsstil entsprechen!


    :D Michael

    LG Michael


    Meine Fotos sind selbstgeschnitzt, soweit nicht explizit auf eine fremde Quelle hingewiesen wird.

  • Bewegliche Klappen sind im 3D- Druck sicherlich möglich.......es gibt ausser einen funktionierenden Franzosen auch andere gedruckte Funktionsmodelle.

    Wegen Humor geschlossen.......

  • Ja, Günter, insbesondere dann, wenn Du noch die seitlichen Schutzklappen zum Öffnen gestaltest, das Triebwerk samt feinen Kuppelrädern nachbildest, Urmodelle für die Kesselarmaturen anfertigst etc. etc.
    Jedenfalls würde das Deinem Arbeitsstil entsprechen!


    Spinnts euch nur aus! Wenns mich lang reizen tuts, mach ich das glatt! Welche Klappen, welche Radln, welche Armaturen??


    Euer railboy
    Günter Schultschik

  • Guten Abend!


    Während meines Urlaubes ist der 3D Druck der Dampftramway gekommen. Die Maße passen, auch die Antriebe (Unten mehr warum jetzt Mehrzahl) passen und die Lok fährt sehr gut.



    Nun habe ich mal probeweise die Lok um das Dach ergänzt die Kleinteile und den Antrieb montiert.



    Es passen nun 2 Antriebe unter die Lok, der Antrieb der dem Original nachempfunden ist (aber leider relativ teuer ist, kommt aus Australien und wird dort nach Maß gefertigt) und ein einfacher Varioantrieb von Halling. Da stimmt zwar die Achsanzahl und der Achsabstand nicht aber es s ist ja eh fast nichts von den Rädern zu sehen.




    Jetzt gilt es zu entscheiden ob das Modell ein 3D Druck bleibt oder ob es ein Messingmodell werden soll. Update folgt. Weitere Bilder wie immer hier in meinem Blog [Klick]

  • Kenn das Ding schon aus eigener Anschauung, das wird was sehr schönes!


    Und: sehr professionelle Fotos!