Anlage von 2102Michael

  • ich würd einfach aufn Güterschuppen so Hängelampen montiern und gegenüber bei der Mauer drei so Peitschenlampen aufstellen.....würde sagen, dass es ausreicht weil damals wie schon oft

    erwähnt bei weiten nicht alles sooo aus+Erleuchtet war wie heutzutage...und es einfach gut

    zur Szene passt...wenn ich mich so zurückerinner....meine Kindheit, war die Variante

    gang und gebe....:)

    und ob da paar dünklere Flecken auf da Anlage sind oder nicht...egal......die habe ich auch und auch

    heute noch in da realen Welt gibts überall genug dunkle Flecken wo nicht alles ausgeleuchtet

    wird...weils ned notwendig ist oder als notwendig erachtet wird;)

    wenn nicht anders erwähnt, sind alle Bilder von mir;)

  • Im Alter brauchts etwas länger, daher kommt noch einmal mein Senf dazu erst heute ;)

    Am Güterschuppen in Raasdorf (ehemaliges Lager bzw. auch Ausstellungsraum des EMC Donaustadt) gibt/ gab es an den Stirnseiten an der Fassade je eine Leuchtstofflampe Austria Email wie sie auch Austromodell im Programm hat: https://www.austromodell.at/in…&anr=1325&detail=1&farbe=

    Die Rampe war mit Feuchtraumwannenleuchten über den Toren beleuchtet.

    Wenn man sich die Fotos mit der Beleuchtung anschaut, gibt es den dunklen Fleck nur an der wand von Lokschuppen entlang, dort 2 - 3 Wandleuchten würden dann schon ausreichen.

    Leider gibt es das Busch-Freileitungsprogramm nicht mehr, da hätte man für die Abspannung die Leuchtstofflampen oder auch die Maiglöckerl klein (die Maiglöckerl groß kamen erst viel später) am Draht nehmen können.


    So und jetzt sollte ich mich mich wieder um die Elektroplanung 1:1 kümmern (ein Leistungsverzeichnis wartet aufs fertig werden);)

    Viele Grüße aus dem Marchfeld
    Michael


    PS: Bilder ohne Quellenangabe sind meine

  • Genau die Lampe von Austromodell hängt am Verwaltungsgebäude


    Habe mich gestern ein wenig damit beschäftigt. Wenn ich diese Lampen an die Wand des Lokschuppens anbringe dann wäre der Parkstreifen davon hell erleuchtet. Dann wäre die Zufahrtsstraße aber erst recht im Dunkeln was dann wahrscheinlich noch seltsamer aussehen würde.


    Aber ich habe Deine Anregung mit dem hohen Mast aufgenommen und gestern ausprobiert, zum Glück ist meine Bastelkiste immer gut sortiert. :-) Wenn ich einen hohen Mast bastle und mit https://www.austromodell.at/in…&anr=1328&detail=1&farbe= kombiniere dann hellt das den ganzen Platz genau richtig auf.


    Das sähe dann österreichisch aus und würde genug Licht geben.

    Bilder ohne Quellenangabe oder Link sind von mir.

  • Ein Werbeplakat an den Mast dranhängen und schon ist die Lampe Zweckentfremdet.

    Gruß aus dem Wilden Westen


    Gerhard


    Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht


    Berthold Brecht

  • Es kann doch bitte kein Problem sein eine Peitschenlampe nach österreichischem Vorbild herzustellen!


    Also, man nehme:


    1) Kupferrohr

    2) Eine heiße Ehefrau mit ebensolchen Heißluftfön

    3) Handschuhe weil Ehefrau a bisserl zu heiß für meine Finger

    4) Vier Magnum Stangerln um das Rohr fest zu halten - ich bestehe auf Magnum Mandel!

    5) Einen Magnet der die gewünschte Rundung hat

    6) Einen Schraubstock um den Magnet einzuspannen

    7) Viele von die Gefiel in de Finga

    8)) Ein Messingrohr

    9) Eine Lampe von Austromodell https://www.austromodell.at/in…&anr=1328&detail=1&farbe=


    Das Kupferrohr


    Hinter der Kamera befindet sich meine Frau



    Auf Anhieb fast exakt gleich gebogen


    Erste Anprobe


    Schaut ganz gut aus soweit.


    Ich mußte ich die Rohre von 0.45mm auf 1.3mm aufbohren. An sich selbst für mich Grobmotoriker kein Problem, aber der Rest eines 1.2mm Bohrers steckt nun im Rohr. :-( Man merkt übrigens einen himmelhohen Unterschied zwischen billigen Bohrern und denen vom Fohrmann. Ein Loch mußte ich mit einem normalen Bohrer aufbohren, das war ziemlich zach. Obwohl Kupfer ja butterweich ist.


    Irgendetwas muß ich mir noch für den Übergang zwischen den Rohren überlegen, die Verjüngung wurde bei unseren Lampen konisch, abgerundet ausgeführt. Beim Übergang Messingroht zu Kupferrohr kann ich mir mit Lötzinn helfen. Beim Übergang vom Kupferrohr zur Lampe habe ich noch keine Idee. Ihr?


    Übrigens, eine gut sortierte Bastelkiste ist Gold wert! :-)

    Bilder ohne Quellenangabe oder Link sind von mir.

  • Gut gemacht Sylvia 😁

    Michaels Arbeit gefällt mir auch 👍😁

    Liebe Grüße.

    Wolfgang

    Quality since 1958

    Sofern nicht anders angegeben, bin ich der Urheber der in meinen Beträgen geposteten Bilder.


    Heute schon gespritzt? Hol dir deine Impfung.

  • 8|8|8| RESPEKT.............die Arbeit hätt ma nedmal ich angetan:thumbup:

    Das war bisher nicht weiter schlimm. Das Ablängen und Biegen der Rohre hat vielleicht 20 Minuten gebraucht. Der Rest, also zusammen löten, grundieren und lackieren wird vermutlich auch nicht viel Zeit in Anspruch nehmen. Die Leuchtkörper an sich sind ja zum Glück schon fertig. :-)

    Bilder ohne Quellenangabe oder Link sind von mir.

  • Servus Michael!


    Perfekt gelungen! Ganz ohne Sand? :P


    LG Markus

    Ja, dachte mir ich probiere es einfach aus. Wobei man dazu sagen muss das es ein Kupferrohr mit einer großen Wandstärke ist. Außerdem haben wir es mit dem Heißluftfön warm gemacht.

    Bilder ohne Quellenangabe oder Link sind von mir.

  • Coole Idee, gefällt mir.:38:

    Warum braucht man einen Magneten ,den man in den Schraubstock einspannt? Ein gleichfalls abgerundetes Metallteil würde warum nicht gehen??:/:/

    Alle Bilder in diesem Beitrag stammen von mir, ausgenommen jene mit einem entsprechenden Hinweis!!


    Schaut auf: Ghegafan65 - UMBAU FAHRZEUGE - viele Fotos!!!!!


    Ghegafan65 - Franz - modellbahnsemmering.at

  • Coole Idee, gefällt mir.:38:

    Warum braucht man einen Magneten ,den man in den Schraubstock einspannt? Ein gleichfalls abgerundetes Metallteil würde warum nicht gehen??:/:/

    Das war rein zufällig ein Magnet, er hatte exakt die gewünschte Rundung. Also halt irgendein Metallteil.

    Bilder ohne Quellenangabe oder Link sind von mir.

  • Und weiß jemand wo auf der Welt es gleichzeitig Frankfurter und Wiener Würstel gibt?


    Ich war immer der Meinung das ist das selbe Produkt und heißt entweder oder ... je nach Region.


    Vielleicht kann ich noch was lernen in Bezug auf Würstel...?

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle

  • Mich verwirrt immer wieder, daß es Frankfurter und Wiener Würstel gibt. Zeitzeugen, die einem das erklären können, wird es vermutlich nicht mehr so viele geben.

    Die von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders vermerkt, Eigenproduktion.

  • Mee to.


    Wikipedia bestätigt meine Sichtweise, dass es nur entweder Frankfurter oder Wiener gibt:


    https://de.wikipedia.org/wiki/Wiener_W%C3%BCrstchen

    ÖPBB

    Österreichische Peter & Basti Bahn


    - Digitale H0 Epoche 6 Anlagenbaustelle nach Wiener Vorbildern

    - Steuerungssoftware: Rocrail

    - Anlagenelektronik: OpenDCC, RocNet, RFID, MQTT, DIY, ...

    - Fahr-Decoder: ZIMO ist mein Favorit

    - Fuhrpark: die üblichen Hersteller Österreichischer Modelle