• So gehts besser.


    Dein Superrechner robert ist jedoch genauso fuer den A + F, da er das aktuelle Immatrikulationsverfahren nach UIC438-3 bei manchen Baureihen nicht kennt. Ein Beispiel jene 1142er die fuer den Einsatz in Deutschland mit PZB90 ausgerüstet wurden.

  • Musst halt für die E Loks die 9181 davorstellen.
    9181 1144 117-9
    9281 2016 056-1

    Einmal editiert, zuletzt von seriousrobert ()


  • Hallo Helmut, das Berechnen der EDV gerechten Kontrollziffer ist sehr wohl eine Rechenaufgabe; - z.B. Die vorletzte im Plan laufende 2050:


    2050 011 : 2 x 2 = 4 plus 0 x 1 = 0 plus 5 x 2 = 10 also 1 plus 0 plus 0 x 1 = 0 plus 0 x 2 = 0 plus 1 x 1 = 1 plus 1 x 2 = 2; die Unterstrichenen werden jetzt addiert: 4 + 0 + 1 + 0 + 0 + 0 +1 +2 = 8, nächste 10er-Stelle ist 10 ; 10 - 8 = 2 und das ist die Kontrollziffer der 2050 011-2
    Ahja zur weiteren Erklärung die einzelnen Zahlen der Loknummer werden von links nach rechts alternierend mit 2 u. 1 multipliziert und daraus die Quersumme gebildet.


    ^^


    ... und genau darum habe ich Mathe gehasst. :-- :--
    Lehrer bist du Gottseidank keiner geworden. :D Kannst du es so erklären dass es Mathegenies wie ich auch verstehen :21: :21:


    Nein ist nicht notwendig, ich kann es inzwischen, aber wenn es jemand nicht weiß kennt er sich nun überhaupt nicht mehr aus :lachuh:


    weiß die GySEV

    Nicht eigens gekennzeichnete Fotos sind von mir, bzw. aus meinem Archiv und ich habe die Erlaubnis sie zu veröffentlichen.

  • Prüfziffernrechner mit angewandtem Beispiel, das vielleicht dem Lucky weiterhilft: http://www.bahntechnisches-bildarchiv.at/pruefsumme.htm


    Prüfziffern für die eigentliche Tfz-Nummer (z.B. nur 1042 001-6) lassen sich heute wegen der unterschiedlichen zweiten Ziffer in der gesamten Computernummer nicht mehr auf diese Weise berechnen. Diese zweite Ziffer war früher einheitlich 3 und diente nur als Ausgleich um auch bei Berechnung mit der eigentlichen Tfz-Nummer das richtige Prüfziffernergebnis zu erhalten. Heute beschreibt diese Stelle aber die Triebfahrzeugklasse, weshalb zur Berechnung der Prüfziffer immer die vollständige Tfz-Nummer notwendig ist.


    Um wieder zum eigentlichen Thema des Freds zurückzukommen.


    - Möchte hier nachvollziehen in welchem Zeitraum sie so unterwegs war.
    - Ob Roco die Maschine vorbildgerecht umgesetzt hat


    Wenn man Fotos betrachtet, ergibt sich folgende Zeitschiene. Ab Aufarbeitung als Nostalgielok im August 1986 trug sie vorne Helvetica Klebeziffern und seitlich Nummerntafeln mit "2045.20". Etwa Ende 1986/Anfang 1987 (Foto Jänner 87) bekam sie die Computernummer. Vorne wurde statt "20" "020-1" und seitlich die komplette Nummer in DIN ähnlicher Schrift angebracht, wahrscheinlich aufschabloniert. Beim Roco Modell sind die geänderten Ziffern vorne, soweit zu erkennen, allerdings in Helvetica aufgedruckt. Zu den "Paraden der Bahn" fuhr die Maschine wieder in der gleichen Aufmachung wie zuvor ohne Computernummer. Dieser Zustand sollte dann bis zu ihrem Maschinenschaden und dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst in 1993 unverändert geblieben sein. Das jüngste Roco Modell passt somit nur für etwas mehr als die erste Jahreshälfte 1987.


    Werde die Anschriften von diesem Modell entfernen und umnummerieren in eine 2045.01 im Betriebszustand 1970 :D


    Dazu reicht allerdings nicht einfaches Umnummerieren, wenn Du sie in Epoche IVa haben willst. Dachaufbauten und Beschriftungen (z.B. runder Stationierungsaufkleber) passen nicht für die 1970er Jahre, ebenso die Zugschlußlampen. Das Fahrwerk wäre auf Tiefschwarz zu ändern.

    Zwischen Dampf und Diesel

  • Dazu reicht allerdings nicht einfaches Umnummerieren, wenn Du sie in Epoche IVa haben willst. Dachaufbauten und Beschriftungen (z.B. runder Stationierungsaufkleber) passen nicht für die 1970er Jahre, ebenso die Zugschlußlampen. Das Fahrwerk wäre auf Tiefschwarz zu ändern.


    Natürlich werde ich alle Änderungen (siehe oben beigefügtes Bild) vornehmen, nicht nur die Nummern abtragen und neue anbringen :thumbup:



    LG
    Stefan

  • Der neue Besitzer "Austrovapor" hat es nicht lassen können mit Spray "AV" drauf zu sprühen? Warum macht man das so?


    Wenn man es nicht weiß, hält man das - zum Glück relativ dezente - AV für das Werk eines Sprayers. Hoffentlich kommen sie nicht noch auf die große Idee, ihr Zeichen an der Seitenwand anzubringen. :S
    Über das warum kann ich leider keine Antwort geben. Es wird halt für sie so eine Art "Reviermarke" sein. Mein Kater markiert mangels eigener Lok Bäume, Hausecken, Möbel usw.