Projekt Spantenwagen mit geschlossenen Übergängen

  • Also dann lüften wir das Geheimnis mal. 8)


    Nach dem letzten Stammtisch, der Diskussion über’s 3D-drucken und die Decal-Produktionen haben fjb und ich beschlossen, die Spantenwagen mit geschlossenen Plattformen zu realisieren. Oder dies zumindest mal zu versuchen. Dies soll in Form eines 3D-Druckes geschehen.


    Ein paar Dinge vorweg:
    1. Es wird nur Bausätze und keine Fertigmodelle geben. Zumindest nicht von fjb oder mir. Ein bisschen Basteln wird also nicht erspart bleiben. Gedacht ist auch nicht der gesamte Kasten sondern ur die Vorbauten. Weitere Teile wie Fenster etc. sollen von Herrn Klein kommen, da müsste es noch genügend Teile geben.
    2. Kosten möchte ich bewusst noch keine angeben. Es geht im derzeitigen Stadium darum, welche Varianten es gibt und welche Kompromisse eingegangen werden können. Je weniger Varianten (im besten Fall nur eine), umso niedriger die Kosten.
    3. Daher bitte auch noch keine Bestellungen.
    4. Warum 3D-Druck und nicht Abguss: Ganz einfach, weil ich 3D-Zeichnen kann und sich das auch drucken lässt. Weder vom Urmodellbau noch vom Abgießen habe ich eine Ahnung. Daher brauchen wir das auch nicht diskutieren. Es sei denn, jemand anders möchte das Projekt machen.


    Nun zu den Fakten. Varianten ergeben sich lt. Folgender Liste (die hauptsächlich anhand von Fotos erstellt wurde):



    Da haben wir auch schon das G’frett. Alle mit einer Variante wird’s nicht spielen.


    Als erste und wahrscheinlich wichtigste Variante sehe ich die in der Tabelle letzte mit gerundetem Fenster und Türanschlag innen. Mit dieser lassen sich zumindest die Wagen mit 7 Halbfenstern und 8 Halbfenstern (aus 2 KMB-Wagen) machen. (Anmerkung: Aus den Resten der beiden Wagen lässt sich eventuell ein 6-fentriger Spanten mit offener Plattform machen)


    Und nun kommt die Kompromissbereitschaft: Wenn das gerundete Fenster nicht stört, kann diese Form auch für die Wagen mit 7 Ganzfenstern verwendet werden. Denn bei den Türen gab es beide Varianten.


    Und bei noch mehr Kompromissbereitschaft könnte man diese Form auch für den 5-fentrigen nehmen. Dabei müssten allerdings die zwischen die Puffer herunterstehenden Profile entfernt werden, weil der Vorbau beim 5-fenstrigen zu kurz wäre und auf der Plattform aufstünde statt pufferseitig drüber zu gehen.


    Andere Möglichkeit ist natürlich, zwei Formen zu machen. Die Geschichte mit der zu kurzen Form beim 5-fenstrigen hätte man aber trotzdem.


    Wobei beim 5-fenstrigen generell angemerkt werden muss, dass sich im Bereich des Daches ein Spalt von etwa 0,75 mm ergibt, siehe Foto unten.


    So und jetzt noch ein paar Bilder des derzeitigen Planungsstandes:


    7 Ganzfenster Türe außen:



    7 Ganzfenster Türe innen (mit dem gerundeten Kompromissfenster in der Türe)



    7 Halbfenster:



    8 Halbfenster:



    5 Ganzfenster (mit der Form, die primär für die 7-fenstrigen Ganzfensterwagen passt)


    Hier das (hoffentlich erkennbare) Dachrundungsproblem des 5-fenstrigen, das aber nur am unteren Ende des Daches auftritt, am Scheitel passt es:


    Die Diskussion ist eröffnet. :bier:

  • Also sollte es was werden, für 2-3 Bausätze des 7-fenstrigen in der Halbfenstervariante mit Faltenbalg würde ich mich durchaus erwärmen können, Preisfrage mal aussen vorgelassen. Das wird dann eh ne andere Geschichte.
    Wie wollt ihr die Bausätze dann realisieren? Man sagt euch dann einfach welche Version man will und bekommt alles, inklusive der klienschen Kleinteile, von euch oder muss man sich den Kleinkrusch beim Klein selber ordern?
    Was für Material wollt ihr nehmen? Hoffentlich nicht das Nylonzeug, da wäre nämlich ne Menge Schleiferei sowie Grundierarbeit notwendig inklusive eigener Klebstoffe.

  • Shapeways sollte es eher nicht werden. Ich hab mal bei Pscherer angefragt, er hat auch bereits ein Muster gedruckt. Sieht nicht so schlecht aus. Ein bisschen rippig ist es schon, aber ich denke, bei tannengrünem Lack nicht so arg sichtbar.


    Bausätze sind im Moment eher inkl. kleinsche Bauteile gedacht. (EDIT: Aber ohne KMB-Basiswaggon.) Griffstangen noch offen, weil da ein Draht sicher billiger ist als die kleinschen Griffstangen. Im Moment geht es eher noch um die CAD-Form.


  • Bausätze sind im Moment eher inkl. kleinsche Bauteile gedacht. (EDIT: Aber ohne KMB-Basiswaggon.)


    Wenn es sich um Halbfensterwagen handelt, gibt es genug (unlackierte) und nicht zusammengebaute Wagen, die wir anbieten könnten.


    Zu den Beschriftungen:
    Wir sind noch auf der Suche nach möglichen (zusätzlichen) Wagennummern (ev. auch zusätzlichem Fotomaterial). Bitte um eure Mithilfe, wenn ihr was dazu habt.

  • Schau ma mal:


    Den Bih 37 711 habe ich hochauflösend Fotografiert.


    Alle Anschriften - innen und außen.


    7 - Fenstrig mit Fallfenster. Das WC - Fenster ist kleiner.


    Den Biho mit 8 Fenstern. - Steht in Strasshof, ober noch dort steht weiß ich nicht.


    Bei mehr Fotos z.B.: den Bih 37 711 müßten wir mit Stick machen. - 75,4 MB.


    Ich habe noch ein paar andere Fotos.


    Grüße


    Robert

  • Ich habe mir eine neue Vakuumanlage gebaut. - 275l/min Absauggeschwindigkeit - da bleiben keine Luftblasen mehr im Material.
    Alleine der Plexiglasdeckel hat eine stärke von 35mm. Der Korpus - ich habe mehrere von 40cm x 40cm bis 1200cm x 40cm.
    Den großen brauche ich für die Dächer.
    Wir können dan gemeinsam Experimentieren und unsere eigenen Wagen bauen.
    Ich brauche dann nur ein Urmodell für die Gießform. Ich werde dann mit meinem Verkäufer das richtige Resin austüfteln.
    Das wäre auch eine gute Kombination - vorrausgesetzt Ihr wollt das ich Euch im Sommer mit Vakuumgießen unterstütze.
    Ich muss auch für meine Spur1 Sachen auch Urmodelle bauen und gießen. Wir können dann bei mir alles "austüfteln".
    Stefan, maile mir ob Dir das so recht ist.
    Beim Stammtisch könnten wir schon anfangen.


    chrisWKB: ich habe noch nicht nachgeschaut, mache ich am Wochenende.


    Grüße
    Robert

  • Gießen halte kich diesem Falle auch für das Vernünftigste, da man da doch größere Serien herstellen kann. Als Urmodell würden sich die Kästen des 4-achs.-Spantenwagen von KMB eigenen, von der Fensterteilung ginge sich da der 7-fenstrige Bipho aus. Für den 8-fenstrigen würde die Fensterteilung des 7-fenstrigen Biho von KMB passen, um ein Fenster ergänzt...

  • OK,
    3D Druck.


    ?( Beim 3D Druck kenne ich mich nicht aus und kann da nicht mitarbeiten. ?(



    Grüße
    Robert

    Einmal editiert, zuletzt von seriousrobert ()

  • Glaub ich muss dich enttäuschen. Hab noch kein Bild mit solchen Wagen auf der Erzbergbahn gesehen. Die waren v.a. auf den Hauptbahnen unterwegs. Auf der Westbahn z.B. waren solche Spanten lange Zeit mit Pendlerzügen in den 60ern und 70ern ein alltägliches Bild.

    Die Erde war ursprünglich ein Würfel. Besorgte Eltern ließen später die Ecken und Kanten abrunden.

  • Na dann passts ja schon, da ist er halt von Linz nach Selzthal, weiter durch das Gesäuse nach Hieflau und schlussendlich nach Eisenerz gekommen. Da aber auch die Leobner mal so einen Wagen sehen wollten haben sie ihn einfach über den Erzberg geschickt....... 8)